Aktuelles und Altes 

   

                        

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die St.Antonius-Isidorus-Bruderschaft hat 2017

wieder dafür gesorgt, dass der Maibaum am 1. Mai steht.

Alter Maispruch:

"Mai-Re-aje maak mech jru-et, ek bön su-e klein wienen Haanepu-et"

 

 

 

 

 

 

Frühjahrsputzaktion 2017 am Windmühlenweg

 

 

 

Gibt es in Tönisberg niemand,

der unserem Verein einen Raum

zur Verfügung stellen kann?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wildgänse sind zurück

Wildgänse am Großen Parsick

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Winterfreuden 2017 in Tönisberg

 

 

 

 

 

 

4. Station an Haus Erprath ca. 1928. 

Der Heimatverein wünscht ein gutes Jahr 2017

 

 

 

 

 

 

 

Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest


(Die Sousenkat im Advent)

 

 

 

 

 

 

 

Schaephuysener Straße um 1960

mit Blick zur Bergstraße (alt Teilmanns/Doekels)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bergstraße um 1960 mit Blick zur Dorfmitte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Heimatverein bedauert sehr,

dass Haus Baaken verkauft wird.

Die Pottbäckerkunst geht

zum Landesmuseum Bonn.

Am Sonntag, den 4.12.2016

ist letztmalig die Möglichkeit,

das Museum zu besichtigen.

 

 

 

 

 

 

 

Am letzten Septembersonntag 2016 trafen sich wieder 

viele Katholiken an der Marienkapelle Vinnbrück, zu einer Andacht

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kapelle, 2004 von Erika und Heinz Hoenen gebaut,

ist in jedem Jahr Treffpunkt für viele Gläubige aus Nah und Fern. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die letzten schönen Septembertage.

Blick von Neufeld zum Wolfsberg.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft Tönisberg

begann auch in diesem Jahr 2016 die Herbstkirmes

mit einem Besuch der Festtags-Messe.

Dabei waren natürlich König Bert Hegger

mit seinen Ministern und Brudermeister Dirk Prüsse

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

"Weinprobe"

Weinstand des Heimatvereins

Das ökum. Pfarrfest am 19.6.16

fand wieder guten Zuspruch

bei Besuchern und Vereinen.

 

 

 

 

 

 

Fußball-Europameisterschaft 2016.

Am Fahnenmast des alten Weberhauses

Neufelder Straße 5 wehen die Fahnen

von Deutschland (Teilnehmerland) und

Frankreich (Gastgeberland).

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fronleichnamsprozession begann 2016 in der Wartsbergsiedlung.

Die Eucharistie feierte die Gemeinde an der Martinuskapelle auf dem

Pottbäckerweg (Foto) 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Halle des ehemaligen Tönisberger

Nahversorgers EDEKA am 28.April 2016.

Sie muss für Wohnhäuser weichen.

 

 

 

 

 

 

 

Jahreshauptversammlung 15.04.2016

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Heimatverein wünscht

frohe Weihnachten und ein gutes Jahr 2016 

 

 

 

 

 

 

 

Der Adventsmarkt 2015 war leider verregnet und verwindet.

Leider, denn es waren etwa 50 Stände rund um die Kirche aufgebaut. 

In Haus Baaken konnte man einem Töpfer

und einem Weber bei der Arbeit zusehen.

 

 

 

 

Adventsmarkt in Tönisberg am 29.11.2015

Heimatstube und Keramikmuseum in Haus Baaken

sind während des Adventsmarktes eintrittfrei zu besichtigen.

Lutz Weynans zeigt im Kaminzimmer die Kunst des „Drehen

an der Töpferscheibe“ sowie die Verzierung von Keramik

in der Tradition des Niederrheins mit dem Malhorn.

In der Heimatstube kann man von 14.00 bis 16.00 Uhr

dem Handweber Josef Peters beim Weben von Leinen zusehen.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die „neuen“ Lateere-Pitts

des Heimatvereins Tönisberg 

 

 

 

 

 

Der Heimatverein Tönisberg

präsentierte sich auch beim

diesjährigen "Markt der Möglichkeiten"

im Kempener Rathaus (15.11.2015).

 

 

 

 

 

 

Am 8.11.2015 wurde das neue St. Martinus-Häuschen

am Pottbäckerweg von Pastor Derrix gesegnet.

Es wurde von den Familien J. Stahl und M. Doekels gestiftet.

 

 

 

 

St. Martin mit seinen Herolden zum Martinszug 2015

 

 

 

 

Allerheiligen 2015

 

 

 

 

 

Die Freunde und Förderer von Mount Rosary (Indien)

hatten zum Indientag ins Pfarrheim eingeladen.

Bei einer Tasse Kaffee konnte man plaudern.

Zum Mittag gab es indische Gerichte und zum Kaffee leckere Kuchen.

Im Hochamt am 25.10.15 sang der Antoniuschor,

der Chor, der einst als "Jugendchor" angefangen hat.

Am Sonntag wurde nach 35 Jahren Chorleiter

Jürgen Croonenbroeck verabschiedet.

 

 

Der Herbst ist da





Wie seit vielen Jahren organisiert die Bruderschaft 
zur Kirmes einen Seniorennachmittag im Zelt. 
Der beginnt immer mit einer ökumenischen Andacht. 
So auch Herbstkirmes 2015.

 

 

 

 

 

 

 

Jetzte hängt auch vor Haus Erprath

ein Schild des Heimatvereins,

das die Geschichte des denkmalgeschützen Hauses beschreibt.

Im Bild, der Vorsitzende, Peter Raulf.

 











Unsere alte Bockwindmühle ist bekannt  bei Jung und Alt.
Die Klasse 2 der Grundschule Moers-Kapellen war
am 20. und 21. Mai 2015 in der Mühle.








Die Postagentur in Tönisberg ist umgezogen.
Das Geschäft "Allerlei Kämmerlings" hat geschlossen.
Daher ist die Postagentur umgezogen zu Papierwaren Schagen.
Postgeschäfte können ab dem 17.5.2015 dort erledigt werden.

























Dank Bruderschaft steht der Maibaum wieder.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Frau Elisabeth Schauder ist verstorben.
Sie wohnte einst in Tönisberg und war bis zu ihrer Pensionierung Lehrerin an der Tönisberger Schule.
Das Foto von 1960 zeigt sie mit dem Kollegium (rechts).
Frau Schauder wurde 93 Jahre .

 







Am 21.3.2015 klafft wieder eine Lücke
in der Bergstraße.

Das Haus Nr. 22, ehemaliges Haus
von Thea und Heribert Rattmann,

wurde abgebrochen.
Hier soll etwas Neues entstehen.




Die partielle Sonnenfinsternis am 20.3.2015 war

in Tönisberg wegen Nebel nicht zu beobachten. Dafür hier ein Bild vom Bayrischen Fernsehen um 10.40 Uhr.
Am 24. Januar gab es zum 2. Mal 
im Winter 2014/15 Schnee
in Tönisberg. Doch schon bald war er weggeschmolzen.

Nach dem Festhochamt am
Patronatstag 2015
traten die
Mitglieder der
St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft

zum Vorbeimarsch des Königs an
und marschierten anschließend
unter den Klängen des Trommlerkorps

zum Vereinslokal zur Jahreshauptversammlung.
Am 2.1.2015 ist der Tönisberger 
Bruder Stephan "Hans Koeters"
in Neviges gestorben
 - auf dem Foto mit Kerze neben
Pfarrer Bimczok anlässlich des
300-jährigen Jubiläums der Tönisberger
Kevelaer-Wallfahrt 1998.

Auch 2015 sind im Dorf und 
den Bauernschaften

die Sternsinger unterwegs
und sammeln für arme Kinder.
Das wiedergefundene Grabdenkmal 
der letzten adeligen Besitzer von Haus Erprath,
die Geschwister von Pelden genannt Cloudt,
vom Heimatverein aufgestellt auf dem Tönisberger Friedhof,
wurde in den ersten Schnee dieses Winters gehüllt.
Der Heimatverein Tönisberg e.V. 
wünscht
ein gesegnetes
Weihnachtsfest.

Dank der Interessengemeinschaft

Weihnachtsbeleuchtung sind die Dorfstraßen

wieder weihnachtlich geschmückt.

Die Kinder unserer Kindergärten
haben wieder die Weihnachtstanne
am Dorfbrunnen mit Päckchen und
Pappfiguren geschmückt und der Arbeitstrupp
der Interessengemeinschaft Weihnachtsbeleuchtung
die Lichterketten gespannt.
Nun können Advent und Weihnachten kommen.
An der Bergstraße wird abgerissen. 
Es ist das Haus der ehem. Metzgerei Sauels und das Weberhaus
neben der Gaststätte Sitterz/Hütter mit seiner wechselvollen Geschichte.
Hier befand sich zuerst die Sparkasse und im 3.Reich das Parteibüro der NSDAP. Hier wird neu gebaut.
Konzert des Antonius-Chors in der Tönisberger Kirche 
am Sonntag, den 16.11.2014. Es wurden Lieder aus der Bergpredigt
- die acht Seligpreisungen - vorgetragen. Pfarrer Norbert Derrix sprach die verbindenden Worte.

Sonntag, 9. November über Tönisberg:

"Es wird Winter, die Kraniche auf dem Weg nach Süden"

Der Indienhilfetag im kath. Pfarrheim, 
veranstaltet von den
Freunden Mount Rosary
und dem Verein "St.Antonius - Kirche
in Tönisberg",
war wieder sehr gut besucht.

Relief von Anneliese Langenbach gerettet.

 
Am 19. 10.2014 wurde das Langenbach-Relief "säen und ernten" offiziell der Öffentlichkeit übergeben.

Das Kunstwerk, das einst in der Volksbank Kempen hing, ist nun im "Haus am Pastoratsgarten" -Pottbäckerweg 11- zu besichtigen.

Vor dem Relief die "Retter", Jörg Stahl und die Musketiere.


Foto: F. Reimann

An der Vinnbrücker Marienkapelle trafen sich 
am letzten Sonntag im September 2014
im 10. Jahr Menschen zu einer Andacht.
Anschließend lud die Familie Hoenen
zum Kaffee in ihren Garten.
Auch der Pavillon des Heimatvereins Tönisberg
war auf dem Kartoffeltreff 2014, ebenso wie die
Stände des CDU-Ortsausschusses, gut besucht
Ein Blick auf den Kirmesmarkt 
am Sonntag um 16.00 Uhr. Den größten Andrang hat
der Getränkepavillon (hinten)
"Fideler Trupp"
 auf Jubiläumstour zu 50-Jährigen 2014

Was lange währt, wird endlich gut


Jörg Stahl und die Musketiere haben das

große Relief von Anneliese Langenbach

für Tönisberg gerettet.

Säen und Ernten hängt jetzt im Eingang des

Seniorenhauses "Haus am Pastoratsgarten"

am Pottbäckerweg.

Zwischen Himmel und Erde;

beobachtet am Abendhimmel über Tönisberg.

Der Heimatverein Tönisberg e.V. gratuliert

Pfarrer Norbert Derrix zum silbernen Priesterjubiläum.


Hier bei seiner Einführung als Pfarrer

von St. Antonius Tönisberg im September 2005.

1. Mai 2014

Die Bänder des Maibaums flattern wieder

15.April 2014

 

Eröffnung des neuen Netto-Marktes

mit dem Mühlencafé der Bäckerei Hoenen

Die "Rebellen" 
als Veranstalter des Kinderkarnevals
Eine Gruppe aus dem Kindergarten
"Das Schlösschen"





Am 31. Januar 2014 wurde Richtfest gefeiert
am Seniorenhaus "Pastoratsgarten" Die Bauherren Stahl hatten eingeladen
und nachdem der Zimmermann Haus und Bauherren
Glück gewünscht hatte, hängt auch der Richtkranz hoch über dem Rohbau
 
 


König, Minister und General schritten nach der Messe
zum Patronatsfest (Winterkirmes 2014) die Front der
St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft Tönisberg ab.
Anschließend ging es unter den Klängen des Trommlerkorps
zum Vereinslokal "Alte Scheune" zur Jahreshauptversammlung.
                                                                                                        


Am Wochenende vor dem Dreikönigstag 2014 
zogen 22 Kinder als Sternsinger durchs Dorf und
sammelten für die Indienhilfe "Mount Rosary"
Der Heimatverein Tönisberg e.V. wünscht ein gutes Jahr 2014
Am frühen Nachmittag des 16.12.13 wurde 
unser Löschzug
zu einem Brand im Denkmal
"Alte Schule" an der Bergstraße gerufen. Für die Wehren gab es Großeinsatz, denn
das Feuer hatte bereits
den Dachstuhl erfasst.

Das Haus ist z.Zt. unbewohnbar.
Der Tönisberger Zechenturm wird in der Adventszeit 
wunderbar in Szene gesetzt.


Die Aufnahme vom 5.12.2013 zeigt den

Baufortschritt des Baukomplexes Stahl

am Pottbäckerweg.

Die Aufnahme vom 5.12.2013 zeigt, wie weit unser NETTO-Markt bereits gediehen ist.
NETTO und das Mühlencaffee von Hoenen sollen im Frühjahr 2014 eröffnet werden.
Weihnachtsbeleuchtung 2013

27.11.2013

Heute schmückten die Kinder beider Tönisberger Kindergärten den                         Weihnachtsbaum am Heinrich-Op-de-Hipt-Platz.
Am 1. Advent 2013 brennen dann wieder alle Lichter.

Tönisberg, den 21.11.3013

Der Förderturm der ehemaligen Zeche Niederberg in Tönisberg.

Im November 2012 beschloss in der Sitzung des Bau – u. Denkmalausschusses die Stadt Kempen den  Abriss von Gebäuden auf dem Zechengelände von Schacht 4 zu genehmigen. Dies geschah durch den mehrheitlichen  Beschluss der Parteien wie CDU, SPD, FDP, Bündnis 90 Die Grünen. Jedoch waren die von der Fa. Naue belegten Gebäude und Außenbereiche hiervon nicht berührt.

Im März 2013 berichtete der Tönisberger Heimatverein in der öffentlichen Jahreshaupt-versammlung ausführlich über den RAG - Antrag zur Genehmigung zum Abriss von Gebäuden auf dem Gelände von Schacht 4, der ehemaligen Zeche. Demnach sollte die bergbauliche Nutzung des Geländes bis zum Jahr 2018 auslaufen und zwangsmäßig der Rückbau/Abriss der o. a. Gebäude erfolgen. Zu den Gebäuden zählt der im Landschaftsbild neben der alten Kastenbockwindmühle, auch der überall gut sichtbare Förderturm.

Da weder aus der Bürgerschaft noch von den Bewohnern des Wartberges ( ehemalige Bergbausiedlung ) eine Stellungnahme bzw. Einspruch erfolgte, schloss sich der Heimatverein dem Vorhaben an. Jedoch macht sich der Vorstand des Heimatvereines stark, so viel wie möglich an Erinnerungsgegenstände vom Schacht 4 zu retten. Das betraf besonders die Maßnahme zur Rettung der Bleiverglasung (Pit van Treek) welche ehemalig in Tönisberg im Eingangsbereich vom Schacht 4 installiert war. Diese Maßnahme wurde mit der Unterstützung von Herrn Direktor Stenmans von der Schachtanlage Friederich Heinrich in Kamp-Lintfort, bereits durchgeführt. Das Kunstwerk wird bald in der Heimatstube in Tönisberg zu sehen sein. Als weitere Maßnahme konnte über die Geschäftsleitung der RAG-Immobilien Gesellschaft die Genehmigung zum fachgerechten Ausbau des Steuerstandes im Maschinenhaus erwirkt werden. Das Steuerpult mit den zugehörigen Teilen wird vom Heimatverein mit Unterstützung der Wartbergsiedler demontiert, aufgearbeitet und für Vorträge mobil aufgebaut. Zur großen Überraschung hat sich zum Ende dieses Jahres eine Interessengruppe stark gemacht, die Rettung des Förderturmes durch Gründung eines Fördervereines anzugehen. Durch diese war unter Aufsicht der RAG, die Besteigung des Förderturmes am 20.11.2013 ermöglicht worden.

Der Heimatverein wird auch hierüber berichten.

In der Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Planung und Umweltschutz am 18.11.2013  ging es um den Erhalt und die Weiterführung des Gewerbebetriebes Naue. Dieser Bereich wurde bereits 1982 aus der Bergaufsicht entlassen, verblieb jedoch im Bergwerkseigentum. Die Umwidmung des Naue-Geländes  in ein Gewerbegebiet ist nach längeren Diskussionen im August 2013 von der Düsseldorfer Bezirksregierung genehmigt worden. Streitig war insbesondere die Umwidmung des Übrigen, bisher noch bergbaulich genutzten Geländes, weil die Gesamtanlage in einem Landschaftsschutzgebiet liegt. Der gefundene Kompromiss läuft   z. Z. noch darauf hinaus, den bisher bergbaulich genutzten Teil wie o. a. abzureißen, um diesen in Grünflächen zu wandeln.

 

       Ben Burchardt

Heimatverein Tönisberg

 

 

 

 

 

 

 

St. Martin 8.11.2013 in Tönisberg

Das Hinweisschild zur Erinnerungsstätte
ist angebracht. (30.Oktober 2013)

Abendhimmel am 25. Juli 2013

Seifenkiste "Mühle"

Die Schützengarde der St. Antonius-Isidorus Bruderschaft hatte für das Seifenkistenrennen "Rennen am Berg 2013" eine Seifenkiste mit der Tönisberger Bockwindmühle gebaut. Als schönste "Kiste" wurde sie versteigert. Die Gruppe der Musketiere erhielt den Zuschlag und übergab sie als Geschenk dem Heimatverein Tönisberg e.V.

Erinnerungsstätte "Vennebrucke" übergeben.

Am 30.6.2013 wurde die Erinnerungsstätte in einer Feierstunde der Öffentlichkeit übergeben. Näheres siehe Button: "Erinnerungsmal zum Vertrag von Vinnbrück"

NETTO kommt.

Am 27.6.13 wurde der erste Spatenstich für den neuen Nahversorger NETTO getan. Investor Reiner Rosendahl will das Gebäude an der Schaephuysener Straße bis Ende 2013 fertig haben. Hoenen richtet ein Mühlenkaffee dort ein.

Erläuterungsschild zu Pfarre und Kirche.

Der Heimatverein Tönisberg hat ein weiteres Erläuterungsschild der Tönisberger Dorfgeschichte angebracht. Auf dem neuen Schild neben dem Hauptportal wird die Werden der Gemeinde und der Kirche beschrieben.

Mühle eingerüstet.

Für Besichtigungen ist die Bockwindmühle in Tönisberg zur Zeit gesperrt. Die Mühle wurde letzte Woche eingerüstet, weil am 24. Juni 2013 mit der Dachreparatur begonnen wird. Inzwischen waren die Dachbretter teilweise gefault, so dass die Holzschindeln keinen Halt mehr hatten und herabfielen. Da es schon in die Mühle hineintropfte, war die Sanierung dringend nötig. Bauträger ist die Stadt Kempen.

Fronleichnam 2013

Nach der hl. Messe an der Bäckerei Hoenen zog die Prozession, mit Segen an drei Altären, durch die Dorfstraßen zum Schlusssegen in der Kirche. Durch die Vereinigung der drei Pfarrgemeinden war die Beteiligung recht groß.

Tag der offenen Mühle Pfingstmontag 2013

Trotz Schauerwetter kamen viele Mühlenfreunde. Weitere Bilder siehe: "Bilder von Veranstaltungen"

Heimatverein besichtigt Aldekerk

Im Rahmen seiner Kulturfahrten besichtigte der Heimatverein Tönisberg am 14.Mai 2013 das Heimatmuseum, den alten Ortskern und die Pfarrkirche. Weitere Bilder siehe: "Bilder von Veranstaltungen"

Erinnerungsstätte Vennebrucke

Sogar die beiden Mispelbäume sind schon gepflanzt, an der Ernnerungsstätte. Die Handwerker haben sehr gut gearbeitet. Nun fehlt noch das Relief, dass die beiden Akteure Siegfried von Westerburg (Kölner Kurfürst) und Graf Reinald von Geldern beim Vertragsabschluss darstellt.

Maibaum steht wieder


Traditionell wurde von der Schützengarde, einer Gruppe der St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft Tönisberg der Maibaum gesetzt. Kinder schmückten Kranz und Birke mit Bändern. Nun steht er wieder (nunmehr auf dem Heinrich Op.de-Hipt-Platz).

Heimatverein besichtigt St. Huberter Berfes

Am 30.4.13 besichtigte eine Gruppe von Heimatfreunden den historischen Berfes (Bergfried) in St. Hubert. Werner Bovenschen übernahm Führung und Erläuterung.

Schützenfest Gietmann 1963

Rögels Josef (General) Rögels Willi und Menzel Paul (Offiziere)

Ladysitter

der neue Schwank der Tönisberger Bretterbühne startet am Donnertag, den 28. Februar 2013 Leider sind alle Aufführungen bereits ausverkauft.

Anneliese Langenbach
Sonderausstellun
g

in Heimatstube "Haus Baaken" war ein voller Erfolg und wird verlängert am Sonntag, den 3. März 2013 von 10.30 bis 16.00 Uhr

KFD-Tönisberg
Jahreshauptversammlung 2013

Weihbischof Wilfried Theising

besucht die St.Antonius-Isidorus-Bruderschaft zur Jahreshauptversammlung 2013

Sternsinger unterwegs

Auch im Jahr 2013 sind die Kinder wieder unterwegs. Sie klopfen an jede Tür, singen ihr Liedchen und sammeln für die Hilfsorganisation "Mount Rosary" Foto:Hennes Doekels

Prosit
Neujahr 2013

Neue Messdiener
an St. Antonius Tönisberg.
v.l. Altmessdiener: Maximilian Thelen Sarah .... die Neuen: Maria Heinrichs, Celina Hegmanns, Sophia Doekels, Louis Hegmanns.

Der Heimatverein Tönisberg
wünscht ein
gesegnetes
Weihnachtsfest
2012
Tönisberger Wochenmarkt
im Schnee
(7.12.2012)
k
Am Morgen des
7. Dezembers 2012
fiel der erste Schnee.

Adventsmarkt 2012
Fast alle Vereine usw. hatten rund um die Kirche Stände aufgebaut und boten ihre Waren oder Ess- und Trinkbares an. Wo es dran fehlte war das nötige Publikum. Trotz einiger Regenschauer gab es aber gute Gelegenheiten für ein Schwätzchen.

Die Mannen der
Interessengemeinschaft
Weihnachtsbeleuchtung
wieder im Dorf
aktiv.

St. Martinsumzug 2012
Darsteller: Doekels Johannes (St.Martin) Rögels Karl und Werner (Herolde)

Gründungsmitglied
Dr. Hugo Hammans
ist am 9.11.2012
verstorben.
Seine Beerdigung ist am
Freitag, den 16.11.12
um 14.00 Uhr
auf dem Friedhof Tönisberg.

Allerheiligen 2012
Friedhof Tönisberg

Vertrag von Vennebrucke
Original von 1284 Vertrag zwischen Reinald, Graf von Geldern etc. etc. und Erzbischof Sifrid von Cöln Reynaldus comes Gelrensis, Sifride s Coloniensis ecclesie

Karneval 1965
Die Klasse von Lehrer Franz-Josef Weuthen feierte an Rosenmontag in der Schule. Wer ist wer? Welcher Jahrgang? Bitte melden bei Hans Krudewig, Tel.: 02845/8302

Oktoberstimmung
im Neubaugebiet Pottbäckerweg

Erntedankfest 2012
Das Erntedankfest im kath. Pfarrheim war wieder ein voller Erfolg. Durch Marmeladenkochen, Kuchenspenden, Suppenkochen usw. kam wieder Einiges zusammen, das für die Station Mount Rosary in Indien gespendet wurde.
Erinnerungsstätte
"Die Stadt an der Vennebrucke" Den ersten Spatenstich für die zu bauende Erinnerungsstätte an Vinnbrück.
Ehrungen beim St. Martins-Verein.
Für langjährige Mithilfe und Sammlertätigkeit sprach der Vorsitzende Toni Platen seinen Dank aus.
CDU-Kartoffeltreff
Beim diesjährigen Kartoffeltreff der CDU gab es wieder alles "Rund um die Kartoffel". Reibekuchen bis Erbsen/Kartoffelsuppe, Pommes bis zum Kartoffelschnaps. Hennes Doekels sorgte wieder mit seinem Treckergespann für gute Laune bei den Kindern.

Schützenfest 2012
nach der Festmesse schreiten König und Minister die Front ab.
Schützenfest 2012
Samstag, den 25.August startete das traditionelle Maienfahren. hier; der Wagen der Altschützen
Übergabe der neuen Umkleideanlage des VfL Tönisberg
am 19.08.2012 v.l. Uwe Schulz-Christofzik (Architekt), Ulli Furth (Vorsitzender), Volker Rübo (Bürgermeister), Stephan Kahl und Michael Klee (Beigeordnete), Stephan Koeters (stellv. Vorsitzender), Pfarrer Norbert Derrix
St. Antonius-Isidorus- Bruderschaft hat wieder ein Königshaus
König Hubert Hegger mit Anke links: Minister Uwe Schmidt mit Inge rechts: Minister Ralf Haffmanns mit Ursula. 5.8.2012
Dramatischer Verein Tönisberg
Auf der eichenen Holztafel stehen die im 1. Weltkrieg gefallenen Vereinsmitglieder. Die Tafel hing früher im Vereinslokal Gaststätte Dornbusch/Platen.
Haben Sie solche oder ähnliche Gegenstände oder Urkunden? Überlassen sie diese dem Heimatverein zur Archivierung! Dann geht nichts verloren.
Erntezeit
Die Gerste steht gut. Bald wird geerntet.
60 Meter in die Erde
Im Garten des restaurierten Hauses Neufelder Straße 5 wird gebohrt. Das Haus wird demnächst mit Erdwärme geheizt und so wird die Sonde 60 m tief gesetzt.
3. Schuljahr besuchte Haus Baaken.
Die Kinder mit ihrer Lehrerin Frau Karst waren sehr interessiert an den Ausstellungsstücken im Keramikmuseum und in der Heimatstube. Josef Peters zeigte, wie man mit dem Webstuhl webt.
Schützenfest 2012
Die Straßengemeinschaft St.-Anton-Straße/ Neufelder Straße/Neuhausendyk arbeitet vor. Es wurden bereits einige tausend Rosen gedreht. Am 5.8. ist Vogelschießen und Kirmes 24. bis 29.8. ist Schützenfest der St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft
Erinnerungs-Denkmal
an die
"Stadt an Vennebruke"
und den Vertrag
von Vinnbrück 1284
(Entwurf)
Juni-Gewitter
Das Wetter im Juni 2012 war sehr wechselhaft. Sonnentage wechselten ab mit Gewitter und Starkregen.
Die Lateere-Pitts beim Heimatnachmittag 2005 des Heimatvereins Tönisberg e.V.
von links: Herbert Rattmann, Willi Funger, Matthias Erkens
Hl. Messe zum Fronleichnam 2012
zelebriert von Weihbischof Manfred Theising auf dem Markt in Schaephuysen. Hier wurden die drei Pfarrgemeinden zur neuen Gemeinde St. Martinus.

Drei Türme - für ein Halleluja
Seit Fronleichnam 2012 sind die drei Pfarrgemeinden St. Antonius Tönisberg (seit 1529 selbständig), St. Hubertus Schaephuysen (seit 1804) und St. Nikolaus Rheurdt (seit 1718) zusammengefasst zur neuen Pfarrgemeinde St. Martin. Pfarrkirche ist die Kirche in Rheurdt, Pfarrer ist Norbert Derrix. Einzelheiten siehe Tönisberger Heimatblätter Heft 14.

Erstkommunion an St. Antonius Tönisberg
20. Mai 2012
Karfreitag 2012
Bei herrlichem Sonnenschein war die Beteiligung am Kreuzweg zu den Fußfallstationen sehr gut. Hier stehen wir vor der 4. Station "Veronika reicht Jesus das Schweißtuch". Das Häuschen ist noch die einzig erhaltene ursprüngliche Station aus dem 18. Jahrhundert. Pfarrer Slex ließ die Fußfälle errichten, als Tönisberg Wallwahrtsort zum Hl. Antonius wurde.
Karfreitagskreuzweg zu den Fußfallstationen.
Vorstandsmitglied Peter Thissen bringt die 4. Station wieder auf Hochglanz. Ricarda und Sophia mit ihren Hunden schauen zu. Karfreitag um 16.30 Uhr treffen sich alle Christen zum Kreuzweg an der kath. Kirche.
Feuerwehreinsatz
am Helmeskamp in Tönisberg am 24. März 2012 Eine Dunstabzugshaube in der Dachgeschosswohnung war in Brand geraten.
Katholische Jugend
eine Theateraufführung von 1984. Aus dieser Truppe entstand die Tönisberger Bretterbühne 82
Das Theaterjubiläum
Aufführung der Tönisberger Bretterbühne 82 zum 30-jährigen Jubiläum. Hier: In der Maske. Marion Leinders und alle Mitwirkenden.
Reinigungsaktion
An der diesjährigen Frühjahrs-Reinigung der Natur beteiligten sich wieder viele Vereine und Straßengemeinschaften. Hier die Gruppe des Heimatvereins, die den Windmühlenweg und den Platz rund um die Mühle säuberten.
Mitgliederversammlung
des Heimatvereins

Auf seiner Jahreshauptversammlung am 2.3.12 in der Gaststätte Sitterz/Hütter zeigte der Heimatverein Tönisberg e.V. u.a. das geplante Projekt "Erinnerungsstätte Vennebrucke"
Kinderkarneval in Tönisberg am 12.2.12
Traditionell organisieren die "Rebellen" an Kleinfastnacht einen Kinderkarnevalszug. Es beteiligten sich beide Kindergärten und die Grundschule. Im Bild die grünen Aliens.
Jahreshauptversammlung
der St.Antonius-Isidorus- Bruderschaft

In der gut besuchten JHV wurden Brudermeister, 1.Schriftführer, 1. Kassierer, General und Beisitzer wieder gewählt. Im August 2012 ist Schützenfest. Termine siehe Veranstaltungskalender.
St.Antonius - Kirche in Tönisberg
dieser Verein gründete sich im Vorfeld der Zusammenlegung der 3 Pfarren St. Antonius Tönisberg, St. Hubertus Schaephuysen und St. Nikolaus Rheurdt. Gründungsdatum ist Sonntag, der 15.Januar 2012. Gegründet von 37 Mitgliedern.
Die Montagetruppe der Interessengemeinschaft Weihnachtsbeleuchtung
hat am Samstag, den 14.1.12 die Weihnachtsbeleuchtung im Dorf demontiert.
Sternsinger ziehen durchs Dorf
Am 6. und 7. Januar 2012 zogen wieder unsere Sternsinger durchs Dorf, wünschen ein gutes Neues Jahr und sammelten für die Kinder im indischen Mount Rosary.
Veranstaltungskalender 2012
wird am 11.1.von der Druckerei ausgeliefert und sofort verteilt.
Grabdenkmal Schürmanns
Leider hat das Grünflächenamt Kempen Sept/Dez.2011 das Grab Schürmanns vollkommen abgeräumt. Auch der schöne Grabstein ist nicht mehr vorhanden. Dabei war der Stein im September 2011 als erhaltenswert anerkannt und unter Denkmalschutz gestellt worden. Wahrscheinlich zu spät!
Dams Johannes ist tot
Wie wir erfahren, ist Dams Hannes am 8.12.2011 verstorben. Bekannt von "Auto-Dams", Ortsvorsteher, Brudermeister der St. Sebastianer, Schützenkönig der St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft usw. usw. Die Trauerfeier ist am 21.12.11 um 14.00 Uhr in der Friedhofskapelle Tönisberg.
Totale Mondfinsternis 10.12.2011
beobachtet auf der Neufelder Straße gegen 17.00 Uhr. Der Mond tritt aus dem Erdschatten heraus.
Pfarrer Hermann Lunkebein ist tot.
Am 4.12.11 verstarb Pfarrer em. Hermann Lunkebein. Er ist hier bestens bekannt u.a. durch seine Mundartmesse. Lunkebein (rechts) hier mit Pfarrer Bimczok u.a. beim Hochamt zum 475-jährigen Pfarrjubiläum 2004. Die Messe ist am Montag um 12.30 Uhr in St.Cyriakus, anschl. die Beisetzung.
Weihnachtsbeleuchtung brennt wieder
Eine Aufnahme vom 23.11.2011
Familiengottesdienst an St. Martin 2011
Viele Kinder waren am Martinssonntag mit ihren Fackeln im Familiengottesdienst. Hier der Abschlusssegen mit Pfarrer Norbert Derrix.
100 Jahre St.Martin in Tönisberg
Es war ein wunderschöner Martinszug, der am 8.11.11 durch die Dorfstraßen zog. St.Martin (Karl Rögels) Herolde (Hennes Doekels und Werner Rögels)
Erntedank-Indienhilfe
Der Erntedank-(Indienhilfe-)tag im kath. Pfarrheim am Sonntag, den 16.10.11 war, wie immer, gut besucht. Im Bild der Stand der "Freunde und Förderer der Station Mont Rosary" mit ihrem Vorsitzenden Franz-Josef Heurs.
"Die Stadt"
seit 2011 Bodendenkmal.
Ein kleiner Teil der Wallanlage aus dem 13. Jahrhundert an Vinnbrück ist zum Bodendenkmal erklärt worden. Dieser Teil liegt am Ende der Wiese, östlich der Bundesstraße 9 an Vinnbrück.
Grabmal Keens/Wormann
(von 1900 und damit ältestes Grabmal) eines der 5 Grabmale auf dem Tönisberger Friedhof, die seit 2011 Denkmal sind.
Andacht an Marienkapelle
Am Sonntag, den 25.9.11 trafen sich wieder Tönisberger an der Marienkapelle Vinnbrück um dort eine Andacht zu halten. Anschließend luden Heinz und Erika Hoenen zum Kaffee in ihren Garten ein.
CDU-Kartoffeltreff
Der CDU-Ortsausschuss hatte wieder alles geboten, rund um die Kartoffel. Von der Kartoffelsuppe über Pommes, Brot bis zum Kartoffelschnaps war alles zu haben. Besucher waren auch reichlich da, so dass man über Dies und Das gut reden konnte.
Kirmesvergnügen
Für die Kleinen war das historische Kinderkarussel auf dem Kirmesmarkt 2011 ein Vergnügen.
Abendhimmel
am 17.8.11 über Tönisberg
Sitzgruppe am Oberweg
Am Oberweg hat die Stadt zwei neue Bänke aufgestellt. Wanderer können hier ausruhen und sich die schöne Gegend rund um Tönisberg ansehen.
Weizenernte 2011
Anfang August wurde es, nach einer Regenpriode im Juli, trocken. Die Mähdrescher liefen bis in die Nacht, das reife Getreide zu ernten. Die Aufnahme wurde am Waldwinkel aufgenommen.
Heimatverein besucht Sauels Frisch Menue.
Am 27.7.11 besichtigte eine Gruppe des Heimatvereins Tönisberg die Firma "Sauels-Frisch-Menue". Weitere Bilder siehe: Bilder von Veranstaltungen.
Rennen am Berg
Leider musste das Seifenkistenrennen abgesagt werden, da es wegen des Regens zu gefährlich war. Im Bild ein schönes Modell einer Seifenkiste mit Mühle. Schade! Schade! Schade!
Sommerfest des Gartenbauvereins "Familiengarten zur luftigen Höhe"
Letztes Wochenende (16./17.7.11) feierten die Menschen auf dem Wartsberg ihr Sommerfest.
Klasse 3 in Haus Baaken
Am 13.7.11 besuchten 28 Kinder der Klasse 3 der Tönisberger Grundschule mit ihrer Lehrerin Stephanie Karst die Heimatstube und das Keramikmuseum in Haus Baaken.
Löschzug Tönisberg Tag der offenen Tür
In Reih und Glied standen am Samstag, den 9.7.2011 die Fahrzeuge auf dem Kirmesplatz, frei zur Besichtigung interessierter Bürger. Auch für Kinder gab es Hüpfburg und Kletterwand.
Ökumenisches Pfarrfest
feierten die beiden Kirchen am Sonntag, den 3.Juli 2011 in Tönisberg. Begonnen wurde mit einer Andacht. Anschließend luden fast alle Tönisberger Vereine Jung und Alt zum Mitmachen ein oder sie boten Köstlichkeiten an. Der Erlös dieses Festes ist für gute Zwecke im Bergdorf bestimmt.
Kita besucht Mühle
Eine Gruppe der Kita der Diakonie Kaiserswerth besuchte trotz großer Hitze das Tönisberger Denkmal. Die Kleinen hörten den Erläuterungen des Vorsitzenden Manfred Schwanitz aufmerksam zu.
Offene Mühle 2011
Pfingstmontag kamen wieder viele Menschen zum Denkmal Tönisberger Bockwindmühle. Sie ließen sich von der alten Technik beeindrucken und besuchten die Stände des Heimatvereins Tönisberg e.V. Für die Kleinen gab es einen "Schmink-Pavillon", für die Großen Mühlenbrot mit Schmalz. Wieder ein voller Erfolg!
Erstkommunion in St. Antonius
17 Jungen und Mädchen empfingen zum ersten Mal die Heilige Kommunion.
10 Jahre Pedalos
Bei strahlendem Sonnenschein machten sie ihre Jubiläumstour am 1. Juni 2011. Eine Gruppe der "Altschützen" hatte vor 10 Jahren die Idee und seither treffen sie sich jeden Mittwoch zur Radtour. Ein Foto von 2002 enthält das diesjährige Heft der Tönisberger Heimatblätter.
Denkmalschild für Haus Padenberg.
Ab Mai 2011 hängt neben dem Hofeingang zum Hof Padenberg (Breuers) an der Schaephuysener Straße ein Denkmalschild. Es erläutert die Geschichte des ehemaligen Rittersitzes "Burg und Haus Padenberg"
Maibaumsetzen
Traditionell setzt die Antonius-Isidorus-Bruderschaft am 30.4. jeden Jahres einen neuen Maibaum. Das war auch 2011 so. Anschließend wurde zusammen mit dem Dorf gefeiert. Neu war in diesem Jahr eine Hüpfburg für die Kinder.
"Über das Osterwetter kann ich nicht meckern !"
Karfreitag 2011
Seit nunmehr 15 Jahren gehen die Tönisberger Christen von Fußfallstation zu Fußfallstation und beten den Kreuzweg.
"säen und ernten"
das für Tönisberg gesicherte Relief von Anneliese Langenbach
Langenbach-Relief
Musketiere und Jörg Stahl retten Langenbach-Relief in der Volksbank Kempen. Letzten Samstag (9.4.11) wurde unter fachlicher Leitung von Jörg Stahl das Relief "säen und ernten" , Tonfliese vor Tonfliese, vorsichtig von der Wand geschlagen und für Tönisberg gesichert.
Martinsfeuer
Hausmeister und Schulkinder säuberten den Platz des Martinsfeuers von Metallgegenständen, wie Nägel usw.
Frühjahrsputz
Der Heimatverein hatte sich zusammen mit der Nachbarschaft Windmühlenweg die Straße an der Mühle vorbei bis zur B 9 vorgenommen. Es wurden mehrere Säcke Unrat, den andere achtlos in die Natur geworfen hatten, gesammelt.
Töpferkunst im Museum
Am 6. März 2011 führte Lutz Weynans zahlreichen Besuchern vor, wie vor 200 Jahren die Tönisberger Töpfer ihre Waren herstellten.

live-cam in Tönisberg
Seit einiger Zeit ist im Ort eine Webcam eingeschaltet, die fortlaufend Bilder aus der Rheinstraße zeigt.

Ansehen über: www.heimatverein-toenisberg.de und Link: marinecorps.eu

Töpfern im Keramikmuseum
Am Sonntag, dem 6.3.2011 kann man Lutz Weynans beim Töpfern und bemalen von Tellern zusehen. Öffnungszeit 10.30-12.30 Uhr. Fragen werden gerne beantwortet.
Festhochamt zum
50jährigen Priesterjubiläum
Pfarrer Alois Bimczok
am 13. Februar 2011 in der Pfarrkirche St. Antonius Tönisberg
Sternsinger sind unterwegs.
Von Freitag, dem 7. bis Sonntag dem 9.1.2011 sind in Tönisberg wieder die "Sternsinger" unterwegs, tragen ihr Gedicht vor, schreiben den Segensspruch an die Haustür und sammeln in der Spendenbüchse für arme Kinder in der Welt.
Sonnenfinsternis war auch in Tönisberg zu sehen.
Kurz nach 9.18 Uhr am 4.1.2011 kam auch in Tönisberg die Sonne aus den Wolken hervor und die partielle Sonnenfinster war gut, jedoch nur mit Schutzbrille, zu beobachten.
Weihnachten in Tönisberg
Spaziergang am Oberweg
Ein gesegnetes
Weihnachtsfest
und ein
gutes Neues Jahr wünscht
Heimatverein Tönisberg e.V.
Winter 2010/2011
Am Abend des 16.12.2010 hat es erneut kräftig geschneit. Eine schöne Winterlandschaft tut sich auf - hier: der Fußweg von der Neufelder Straße zum Pastoratsbenden. Die Fahrwege waren jedoch spiegelglatt.
Neues Kombifahrzeug für die freiw. Feuerwehr Tönisberg
Am Sonntag, den 12.12.2010 wurde der freiw. Feuerwehr Löschzug Tönisberg ein neues Fahrzeug übergeben, das ein kombiniertes Lösch/Leiterfahrzeug ist. Eine Neuentwicklung mit Leiter, Löschwasser und 4 Mann Besatzung. Pastor Rönchen und Pfarrer Derrix segneten Fahrzeug und Mannschaft.
Spielzeugausstellung 2010
Für die 1. Sonderausstellung in seiner Heimatstube "Haus Baaken" hat der Heimatverein Tönisberg e.V. altes Spielzeug aus dem Dorf zusammengetragen und stellt es den Besuchern vor. Die Ausstellung ist geöffnet zu den normalen Öffnungszeiten (siehe Plakat). Sonderführungen sind möglich. Terminabsprachen mit Hans Krudewig, Tel.: 02845/8302 oder Sonja Kaufhardt, Tel.: 02845/80307. Sonderöffnungszeiten werden hier bekanntgegeben. Verlängert- auch an den Sonntagen 2. und 16.1.2011 zu besichtigen von 10.30 Uhr bis 12.30 Uhr.
Weihnachtsbeleuchtung 2010
Die Männer der Interessengemeinschaft Weihnachtsbeleuchtung montieren auch in diesem Jahr wieder, damit Tönisberg ab dem 27.November 2010 wieder in weihnachtlichem Glanz erstrahlen kann.
Kinderspielzeug und Märchen
Im Dezember 2010 werden in der Heimatstube Kinderspielzeug, Märchenbücher usw. ausgestellt. Für diese Ausstellung sucht der Heimatverein noch leihweise altes Spielzeug. Bitte melden Te.: 02845/8302 oder info@heimatverein-toenisberg.de
St. Antonius-Kindergarten
Die Kinder haben für St. Martin das Mundartlied eingeübt: "Zent Me-äte ös ne ju-en Heer, loop, Wechter loop. Hä hätt joa all die Wechter je-är, loop, Wechter loop. On die Löch in de Hank, on dat Ke-azke anjebrannt, on die Stro-at op on aff, loop, Wechter loop."
Senioren-Martinsfeier
Seit einigen Jahren lädt das Martinskomitee die Senioren beider Konfessionen zu einer Martinsfeier ein. Sie beginnt mit einer ökumenischen Andacht-an der dieses Mal ca. 90 Senioren teilnahmen. Anschließend ist Weckmannessen. Danach singen Kinder beider Kindergärten Martinslieder. So war es auch am 9.11.2010
St. Martin in Tönisberg
Am Freitag, den 5.11.2010 zog St. Martin mit seinen Herolden und den Kindern der Grundschule, der Kindergärten und den Kleinkindern, leider bei Nieselregen, durch die Dorfstraßen. Dabei das von Jugendlichen gebastelte Model der Pfarrkirche. Hinterher gab es eine gut gefüllte Martinstüte.
Parkplatz "Neufelder Heide"
Hier in Neufeld entsteht für die A 40 ein neuer Parkplatz, in der Hauptsache für Lkw. Vor einigen Jahren wurden hier bereits die Bäume gefällt und die Plätze an beiden Seiten der Autobahn hergerichtet. "Neufelder Heide" soll im März 2011 fertig sein.
CDU-Kartoffeltreff
Am Sonntag, den 19.9.2010 veranstaltete der CDU-Ortsausschuss wieder den Kartoffeltreff. Hier Hennes Doekels mit seinem Olditrecker und einem alten Wahlplakat des Tönisbergers Dr.Hugo Hammans.
Indienbasar zum Erntedank
Im Pfarrheim fand zum Erntedank der Indienbasar, Hilfe für Mount Rosary, statt. Franz-Josef Heurs, der Vorsitzende des Vereins, zeigte neue Bilder von der Hilfsstation um Pater Pinto. Dazu gab es einige Verkaufsstände und KAB und KFD boten Suppen und Kuchen an. Es wurde Sauerkraut gemacht und in Gläsern verkauft. Der Besuch war sehr gut.
Erschließung Neubaugebiet
"Richard-Verhuven-Straße"

Die Erschließungsarbeiten im Neubaugebiet zwischen Bergstraße und Helmeskamp haben begonnen. Es soll ein Haus für seniorengerechtes Wohnen "Am Pastoratsgarten" entstehen und einige Einfamilienhäuser.
Ausflug Tönisberger Bauern ca. 1960
Der Heimatverein Tönisberg möchte gerne die Namen wissen. Das vergrößerte Foto wird im Pavillon des Heimatvereins am Kartoffeltreff am 19.9.10 zur Besichtigung ausgestellt.
EDEKA-Neumann schließt
Wie zu erfahren war, schließt EDEKA-Neumann am 14.September 2010. Schlimm für Tönisberg und seine Bürger. Für ältere Menschen ist es unmöglich, in Nachbarorten einzukaufen. Leider ist die Zeit der vielen kleinen "Tante-Emma-Läden" im Bergdorf Vergangenheit. Wir sind auf einen Lebensmittelladen angewiesen!
Mitgliederwerbung
Am Samstag, den 4. September 2010 baute der Vorstand des Heimatvereins Tönisberg e.V. seinen Informationsstand auf dem Parkplatz von EDEKA auf u. sprach vor Allem die Tönisberger (mit Erfolg) an, durch eine Mitgliedschaft den Verein zu unterstützen.
Sonnenuntergang
am 29.August 2010
Trommlercorps der Freiw. Feuerwehr Tönisberg
beim Maibaumrichten 2010
Trommlercorps der Freiw. Feuerwehr Tönisberg
kurz nach seiner Gründung 1950 beim 1. Schützenfest der St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft nach dem Weltkrieg im Jahr 1952. Tambourmajor ist Karl Croonebroeck.
St. Martin 1956
St. Martin ist Heinrich Pasch, der begleitende Feuerwehrmann ist Heinz Kettelaers. Der erste Martinszug zog nachweislich 1911 durch Tönisberg. Demnach besteht der Brauch im Ort im nächsten Jahr 100 Jahre. Das St. Martinskomitee Tönisberg möchte zum Jubiläum eine kleine Jubiläumsschrift herausgeben und sucht hierfür dringend ältere Fotos, etwa aus den Vorkriegsjahren oder danach oder auch sonstige Besonderheiten und Begebenheiten. Wer etwas hat, melde sich bitte beim Vorsitzenden des Komitees, Anton Platen, Tel.: 02845/8892.
Vereine stellen sich vor
Für den Kirmessamstag 2010 hatte die St. Antonius-Isidorus-Bruderschaft allen Tönisberger Vereinen angeboten, sich den heimischen Bürgern vorzustellen. Viele Vereine hatten die Möglichkeit genutzt, im Zelt ihren Stand aufgebaut und sich präsentiert. Brudermeister Dirk Prüsse begrüßt hier die Anwesenden.
Sommerkirmes 2010
Nach der hl. Messe am Kirmessonntag wurden traditionell König, Minister und die Bruderschaft vom Trommlercorps abgeholt und mit Marschmusik zum Zelt geleitet.
Musikalischer Frühschoppen zum Corps-Jubiläum
Das Jubiläums-Trommlercorps der Freiw. Feuerwehr Tönisberg spielte zu Beginn einige Musikstücke. Nach der Gratulationsrunde trugen befreundete Trommlercorps und Musikzüge ihre Märsche vor und zeigten den Anwesenden ihr Können.
Seniorenkaffee im Zelt
Nach einem ökumenischen Gottesdienst mit Pfarrer Marcus Rönchen und Pfarrer Norbert Derrix im Zelt auf dem Kirmesplatz, gab es für die Senioren Kaffee und Kuchen.
 
 
   
   
   
   
   
   
   
   
   
Termine


Haus Baaken       mehr ›